Finanzierung und Förderung der Promotion

Bevor Sie mit Ihrer Promotion beginnen, sollten Sie sich um eine gesicherte Finanzierung kümmern. Generell ist bei der Suche nach den Finanzierungsmöglichkeiten für eine traditionelle Promotion, die je nach Fach und persönlicher Situation drei bis fünf Jahre dauern kann, mehr Eigeninitiative gefragt.

Gebüude der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Foto: Universität Bamberg)

"Die Universität Bamberg ist zugleich alt und jung. Zukunftsorientierte Strukturen und Ausstattung lassen an eine Neugründung denken – sie hat aber eine lange Geschichte und ist ihrer Tradition bis heute verpflichtet."

Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert, Präsident der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

"Wir stehen für den Mut, Grenzen zu überwinden – zwischen Forschung und Lehre, Disziplinen, Nationen und Menschen. Mit Grundlagenforschung und forschungsorientierter Lehre tragen wir Verantwortung für die Gesellschaft."

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld

Studierende an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (Foto: TU Hamburg-Harburg)

"Technik für Menschen zu entwickeln und erforschen – das ist unser Leitbild. Die TUHH ist eine kleine, aber feine Hochschule mit einem klaren Profil in der Forschung und modernen, praxisorientierten Lernmethoden."

Prof. Dr. Dr. h.c. Garabed Antranikian, Präsident der Technischen Universität Hamburg (TUHH)

Wer könnte Ihre Promotion finanzieren?

Die meisten Promotionsstipendien werden von Stiftungen vergeben, die in der Regel neben der fachlichen Eignung und einem fundierten Promotionsvorhaben eine weltanschauliche Nähe zur jeweiligen Stiftung erwarten.

    Beispiele für Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

  • Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter,
  • Werkaufträge,
  • Erwerbstätigkeit außerhalb der Universität,
  • Finanzierung durch ein Unternehmen,
  • Finanzielle Unterstützung durch Familienangehörige,
  • Förderung durch ein Promotionsstipendium.
Bitte beachten Sie bei der Finanzierung Ihres Promotionsprojekts, dass nach Einreichung der Dissertation meist noch einige Monate vergehen, bis die mündliche Prüfung stattfindet.
  • Auswahl an Stiftungen und Förderwerken

     

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ist die älteste politische Stiftung in Deutschland. Seit ihrer Gründung 1925 fördert die FES gesellschaftspolitisch engagierte, begabte Studierende und Promovierende im Sinne der Sozialen Demokratie mit Stipendien.

    Friedrich-Ebert-Stiftung


    Konrad-Adenauer-Stiftung

     

    Das Begabtenförderwerk der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit unterstützt talentierte junge Akademikerinnen und Akademiker, um mit einer Promotionsförderung den individuellen Lebensweg eigenverantwortlich gestalten zu können.

    Friedrich-Naumann-Stiftung

     

    Die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung vergibt Stipendien in mehreren Programmen, u.a. auch für Promotionen. Sie ist in rund 60 Ländern weltweit tätig in den Bereichen Begabtenförderung, Entwicklungszusammenarbeit und Politische Bildung.

    Hanns-Seidel-Stiftung

     

    Unter dem Motto «Rückenwind für Talente» fördert die grüne Heinrich-Böll-Stiftung Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen aus dem In- und Ausland, die den Zielen des grünen Projekts positiv gegenüber stehen.

    Heinrich Böll Stiftung e. V.

     

     

    Rosa-Luxemburg-Stiftung

     


    Cusanuswerk

     

     

     

    Das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst vergibt Stipendien an begabte Studierende aller Fachrichtungen, die bereit sind, in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft Verantwortung zu übernehmen.

    Evangelisches Studienwerk

     

    Die Hans-Böckler-Stiftung fördert Promotionen zum einen als individuelle Projekte im Rahmen von Einzelstipendien. Zum anderen gibt es Angebote zur strukturierten Promotion über Promotionskollegs, Nachwuchsforschergruppen und institutionellen Kooperationen. Die materielle Förderung umfasst ein Stipendium, darüber hinaus werden Forschungsaufenthalte, Tagungen und Sprachkurse im Ausland unterstützt. Die ideelle Förderung bietet neben Veranstaltungen zu aktuellen gesellschaftspolitischen und kulturellen Themen Seminare, die der zusätzlichen Qualifizierung dienen und den Prozess des Promovierens unterstützen sollen.

    Hans-Böckler-Stiftung

     

    Wir fördern hochqualifizierte und gesellschaftlich engagierte Promovierende, die ein wissenschaftlich anspruchsvolles Projekt bearbeiten – unabhängig von ihrer Weltanschauung – individuell und mit Programm.

    Studienstiftung des Deutschen Volkes

     


    Das Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) vergibt bundesweit Stipendien an Promovierende aller Fachbereiche. Förderhöchstsatz/Monat: 1.050 Euro.

    Stiftung der Deutschen Wirtschaft

     

  • Weitere Informationsquellen

    Stipendienlotse

    Eine interaktive Datenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit umfassenden Informationen über aktuelle Stipendienprogramme.

    Stipendium Plus

    Zwölf vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Begabtenförderungswerke vergeben Stipendien.

    Stipendiendatenbank

    Die Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes bietet Informationen über Fördermöglichkeiten für ausländische Promovierende.

    Deutsche Forschungsgemeinschaft

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die Doktrandinnen und Doktoranden im Rahmen der Graduiertenkollegs.

    Kisswin

    Kisswin bietet u.a. Informationen über die verschiedenen Fördermöglichkeiten für Doktorandinnen und Doktoranden.

Forschungslandkarte

Mit der Forschungslandkarte können die Suche nach Forschungsthemen an deutschen Hochschulen suchen, die deren institutionelles Profil besonders prägen.

Forschungslandkarte

WG Zimmer gesucht?

Dann probieren Sie doch einmal die kostenlose WG Suche und finden Sie vielleicht schon bald ein passendes WG Zimmer in einer Studenten WG.

WG SUCHEN