Hochschulfinanzierung

Aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland sind die Länder Träger der öffentlich-rechtlichen Hochschulen und stellen deren Grundfinanzierung sicher. Rund 90 Prozent der Finanzmittel der Hochschulen werden von Bund und Ländern zur Verfügung gestellt – davon rund drei Viertel von den Ländern. Der Bund beteiligt sich vor allem an der Finanzierung von Forschungsprojekten, Sonderprogrammen wie zum Beispiel der Exzellenzinitiative oder dem Hochschulpakt, sowie an sogenannten Forschungsbauten von Hochschulen. Der verbleibende Anteil an der Hochschulfinanzierung resultiert insbesondere aus der Auftragsforschung, Wissenschaftsförderung durch private Spender oder Sponsoring von Hochschulaktivitäten.

Mehr auf HRK.de
Die Universität Witten/ Herdecke. (Foto: Universität Witten/ Herdecke)

"Praxisnahe Wissensvermittlung, Werteorientierung, freie Persönlichkeitsentwicklung – das ist unser Bildungsangebot für alle, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen möchten."

Prof. Dr. Martin Butzlaff, Präsident der Universität Witten/ Herdecke

Hochschulporträt Video
Ein Student der Technischen Hochschule Ulm. (Foto: TH Ulm)

"Als technische Hochschule betreiben wir Forschung und Transfer auf den Profilfeldern Moderne Mobilität, Digitale Technologien, Nachhaltige Energiesysteme, Medizintechnik sowie Intelligente Industrielle Systeme."

Prof. Dr. Volker Reuter, Rektor der Technischen Hochschule Ulm

Studierende der HMTM Hannover (Foto: Michael Wallmöller/HMTM Hannover)

"Die exzellente Qualität ihrer Mitglieder macht die HMTMH zu einer starken Akteurin: Engagiert, vorausschauend und verantwortungsbewusst übernimmt sie eine führende Stimme bei der Gestaltung von Kultur heute und morgen."

Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Forschungslandkarte

Die HRK-Forschungslandkarte ermöglicht die Suche nach Forschungsschwerpunkten an deutschen Hochschulen, die das institutionelle Profil einer Hochschule besonders prägen.

FORSCHUNGSLANDKARTE