Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik studieren in Deutschland

Die Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik beschäftigen sich zum einen mit der historischen Entwicklung der bildenden Künste und zum anderen mit der Vermittlung der Kunst und der ästhetischen Phänomene des alltäglichen Lebens in der Gesellschaft.

Im Studienbereich der Kunst- und Designwissenschaften stehen das wissenschaftliche und praktische Erlernen von Architektur, Kunstgeschichte sowie Bildende Künste im Fokus. Im Bereich der Kunstpädagogik widmen Sie sich primär den didaktischen Aspekten und erlernen wissenschaftliche und praktische Grundlagen der Kunstgeschichte und -vermittlung sowie der Didaktik und Pädagogik.

In diesem Studienbereich sind die Studienfächer eng miteinander verknüpft, so dass es Überschneidungen mit den Studienbereichen Design und Gestaltung geben kann.

Wenn Sie einen Studiengang der Bildenden Künste studieren möchten, sollten Sie einen kreativen Kopf und künstlerisches Verständnis mitbringen.

Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik studieren: Studium und Praktika

Ihr Studium baut auf kunsthistorischen, grafischen, kunsttheoretischen und pädagogischen Fächern auf und beinhaltet Aspekte der Kunstgeschichte, -pädagogik und -theorie sowie der Design- und Kunstwissenschaft.

Im Studium der Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik werden Ihnen wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen in Kunst, Kunstgeschichte, Architektur und Pädagogik vermittelt.

Je nach fachlicher Ausrichtung erlernen Sie kunsthistorische und kunsttheoretische Inhalte oder – im Studium der Kunstpädagogik – pädagogische und didaktische Inhalte. Wenn Sie sich für Kunstgeschichte und -wissenschaft entscheiden, erhalten Sie Einblicke in die Architektur, Skulptur und Bildkunstwerke verschiedener Epochen sowie in die kunsthistorischen Bereiche.

Bei den meisten Studiengängen der Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik müssen Sie, neben der allgemeinen Hochschulreife, künstlerisch-gestalterische Arbeitsproben einreichen und im Rahmen von Auswahlgesprächen und Eignungsprüfungen Ihre Befährigung für den Studiengang unter Beweis stellen. In Ausnahmefällen wie außergewöhnlicher künstlerischer Begabung kann die Hochschule auf den Nachweis der Hochschulreife verzichten.

Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik studieren: Perspektiven

Wenn Sie Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik studieren, können Sie nach dem Studium organisatorische und planerische Tätigkeiten sowie lehrende und forschende Tätigkeiten ausüben.

Häufig sind Absolventinnen und Absolventen der Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik in den Bereichen des Kunst- und Ausstellungsmanagements, in Museen, Galerien sowie im Kunst- und Antiquitätenhandel tätig. Eine forschende Tätigkeit ist ebenso möglich wie eine Anstellung in der Lehre sowie in wissenschaftlichen Einrichtungen.

Als Kunstpädagogin oder Kunstpädagoge können Sie im Bereich der Erwachsenenbildung, der Medien- und Kulturpädagogik sowie der Kunsterziehung arbeiten.

 

 

Alle Studiengänge

Kunst- und Designwissenschaften, Kunstpädagogik studieren: Studiengänge nach Studienfeld