Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien : Medizinische Fakultät; Medizinische Fakultät

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Steckbrief

  • Hochschule Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Fakultät / Fachbereich Medizinische Fakultät
  • Promotionsfach / fächer Grenzgebiete der Medizin
  • Sachgebiet(e) Gesundheitswissenschaften; Medizin
  • Doktorgrad(e) Dr. rer. medic.
  • Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 3 Voraussetzung für die Zulassung zur Promotion

      (1) Die Zulassung zur Promotion setzt voraus, dass die Bewerberin oder der Bewerber ein Universitätsstudium erfolgreich mit einem Diplom- oder einem Masterabschluss beendet hat und vor Einreichung des Antrags auf Eröffnung des Promotionsverfahrens eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Bereich der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, in der Regel in dem Institut/der Klinik, in de...
      § 3 Voraussetzung für die Zulassung zur Promotion

      (1) Die Zulassung zur Promotion setzt voraus, dass die Bewerberin oder der Bewerber ein Universitätsstudium erfolgreich mit einem Diplom- oder einem Masterabschluss beendet hat und vor Einreichung des Antrags auf Eröffnung des Promotionsverfahrens eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Bereich der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, in der Regel in dem Institut/der Klinik, in dem die Promotionsleistung erbracht werden soll, oder an einer äquivalenten Einrichtung nachweisen kann.

      (2) Fachhochschulabsolventinnen oder Fachhochschulabsolventen mit einem Diplom- oder Masterabschluss werden zur Promotion zugelassen, wenn die Betreuerin oder der Betreuer der Promotionsarbeit vor Beginn der Bearbeitung des Promotionsthemas in Form einer Empfehlung die Annahme der Bewerberin oder des Bewerbers als Promovendin oder Promovend feststellt. Die Promotionskommission kann weitere Stellungnahmen zu dem Promotionsvorhaben einholen. Vor Eröffnung des Promotionsverfahrens müssen Fachhochschulabsolventinnen oder Fachhochschulabsolventen eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Bereich der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, in der Regel in dem Institut/der Klinik, in dem die Promotionsleistung erbracht werden soll, oder an einer äquivalenten Einrichtung nachweisen.

      (3) Vor Beginn der wissenschaftlichen Arbeit an der Promotion muss die Bewerberin oder der Bewerber einen Antrag auf Zulassung zur Promotion an die Promotionskommission stellen, dazu muss die Erfüllung der in § 3 (1) bzw. (2) genannten Forderungen nachgewiesen werden.

      (4) Die Promotionskommission befindet aufgrund der eingereichten Unterlagen und der abgegebenen Stellungnahmen über die Zulassung zur Promotion und wird die Bewerberin oder den Bewerber schriftlich informieren.

      (5) Über Fragen der Äquivalenz von Studienabschlüssen entscheidet die Promotionskommission. Dabei sind die Richtlinien der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen, Bonn, zu beachten. Eine Überprüfung der Äquivalenz ist von der Bewerberin oder dem Bewerber rechtzeitig vor dem Zulassungsantrag bei der Fakultät zu beantragen. Das Ergebnis ist der Bewerberin oder dem Bewerber schriftlich mitzuteilen. Eine Ablehnung ist zu begründen und mit einer Rechtsbehelfsbelehrung zu versehen.
    • Zulassung mit FH-Diplom möglich Ja
  • Dissertation
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 6 Dissertation

      (1) Mit der Dissertation ist der Nachweis der Befähigung der Kandidatin oder des Kandidaten entsprechend § 1 Abs. 2 zu erbringen.

      (2) Die Dissertation ist eine schriftliche wissenschaftliche Arbeit, die in gedruckter Form einzureichen ist. Sie stellt eine auf selbstständiger wissenschaftlicher Forschungsarbeit beruhende wissenschaftliche Leistung dar. Als Dissertation können in Ausnahmefällen mehrere Einzelleistungen gleicher oder zusammenhängender Th...
      § 6 Dissertation

      (1) Mit der Dissertation ist der Nachweis der Befähigung der Kandidatin oder des Kandidaten entsprechend § 1 Abs. 2 zu erbringen.

      (2) Die Dissertation ist eine schriftliche wissenschaftliche Arbeit, die in gedruckter Form einzureichen ist. Sie stellt eine auf selbstständiger wissenschaftlicher Forschungsarbeit beruhende wissenschaftliche Leistung dar. Als Dissertation können in Ausnahmefällen mehrere Einzelleistungen gleicher oder zusammenhängender Thematik in der für den Wissenschaftszweig spezifischen Form oder Ergebnisse auf der Grundlage von Forschungsleistungen oder erfinderischen Leistungen anerkannt werden. Werden Lehrbücher, Monographien oder andere wissenschaftliche Arbeiten, die für den Druck als Ganzschrift vorgesehen sind, als Grundlage für ein Promotionsverfahren eingereicht, ist eine Darstellung der theoretischen Grundlagen, der eigenen Leistungen und ihre Einbindung in das Wissenschaftsgebiet vorzulegen. Als Dissertation kann in Ausnahmefällen auch eine wissenschaftliche Gemeinschaftsarbeit eingereicht werden, wenn der einzelne Beitrag als individuelle wissenschaftliche Leistung der jeweiligen Autorin oder des jeweiligen Autors deutlich abgrenzbar und bewertbar ist. Die Dissertation darf als Ganzes nicht schon vor dem Abschluss des Verfahrens veröffentlicht sein.

      (3) Eine früher abgelehnte Dissertation darf nicht erneut vorgelegt werden; es sei denn, die Zurückweisung erfolgte aus Gründen der Nichtzuständigkeit einer anderen wissenschaftlichen Hochschule oder Fakultät.

      (4) Die Dissertation soll in deutscher Sprache abgefasst sein. Ausnahmen bedürfen der Bestätigung durch die Promotionskommission. In diesem Fall ist eine Zusammenfassung in deutscher Sprache voranzustellen.

      (5) Das Titelblatt der Dissertation ist nach Anlage 1 zu gestalten.

      (6) Die einzureichenden gebundenen Exemplare der Dissertation müssen eine unterschriebene Darstellung des Bildungsweges enthalten.
    • in Englisch möglich Ohne Ang.
    • gemeinschaftliche Dissertation Ja
    • in anderer Fremdsprache möglich Ohne Ang.
    • kumulative Dissertation Ja
  • Institutionelle Informationen
    • Informationsportal zu deutschen Forschungseinrichtungen.

      Über das Informationsportal GERiT haben Sie Zugriff auf über 25.000 deutsche Forschungseinrichtungen. Wenn Sie auf das Logo klicken, gelangen Sie direkt zu Informationen über die Forschungseinrichtungen der gerade im Hochschulkompass angezeigten Hochschule.

  • Promotionsordnung
    • Fundstelle i.d.F. vom 14.05.2018; Amtliche Bekanntmachungen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 40/2018
  • Hochschulporträt
    Die Hochschulvisitenkarte ist ein Service von

Das könnte Sie auch interessieren

Hochschulen

Ein Überblick über alle deutschen Hochschulen mit umfangreicher Suchmaske und detaillierten Informationen zu jeder Hochschule.

Hochschulen

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns