Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien : Fakultät für Naturwissenschaften

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Steckbrief

  • Hochschule Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Fakultät / Fachbereich Fakultät für Naturwissenschaften
  • Promotionsfach / fächer Physik; Psychologie
  • Sachgebiet(e) Physik; Psychologie, allgemeine
  • Doktorgrad(e) Dr. rer. nat.
  • Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 3 Zulassungsvoraussetzungen

      (1) Zum Promotionsverfahren kann zugelassen werden, wer ein Hochschulstudium in einem universitären Studiengang an einer deutschen oder als gleichwertig anerkannten ausländischen Universität erfolgreich abgeschlossen hat. Über Fragen der Äquivalenz ausländischer Studienabschlüsse entscheidet der Fakultätsrat. Dabei sind die Richtlinien der Zentralstelle für das ausländische Bildungswesen zu beachten. Die Prüfung der Äquivalenz ist von der be...
      § 3 Zulassungsvoraussetzungen

      (1) Zum Promotionsverfahren kann zugelassen werden, wer ein Hochschulstudium in einem universitären Studiengang an einer deutschen oder als gleichwertig anerkannten ausländischen Universität erfolgreich abgeschlossen hat. Über Fragen der Äquivalenz ausländischer Studienabschlüsse entscheidet der Fakultätsrat. Dabei sind die Richtlinien der Zentralstelle für das ausländische Bildungswesen zu beachten. Die Prüfung der Äquivalenz ist von der betreffenden Person bei der Fakultät zu beantragen. Das Ergebnis ist der betreffenden Person schriftlich mitzuteilen. Eine Ablehnung ist zu begründen und mit einer Rechtsbehelfsbelehrung
      zu versehen.

      (2) Besonders befähigte Fachhochschulabsolventen und Fachhochschulabsolventinnen können zum Promotionsverfahren zugelassen werden. Voraussetzung für eine Zulassung ist ein fachlich einschlägiges Fachhochschulstudium mit einem Abschluss, der eine überdurchschnittliche
      Qualifikation ausweist.

      (3) Der Fakultätsrat legt vor Beginn des Promotionsverfahrens fest, welche zusätzliche Prüfungen gegebenenfalls abzulegen sind, wenn von der sich bewerbenden Person die Hochschulprüfung nicht in einem fachwissenschaftlichen Studiengang des gewählten Promotionsfaches nachgewiesen oder an einer nicht anerkannten ausländischen Universität erworben wurde.

      (4) Studienangebote für Promotionsstudierende sollen wahrgenommen worden sein.
    • Zulassung mit FH-Diplom möglich Ja
  • Dissertation
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 2 Promotionsleistungen

      (1) Die Promotionsleistungen bestehen aus der Dissertation und der öffentlichen Verteidigung.

      (2) Die Dissertation ist eine von der sich bewerbenden Person verfasste wissenschaftliche Abhandlung in einem in der Fakultät vertretenen Fach, die einen Fortschritt der wissenschaftlichen Erkenntnisse darstellt.

      (3) Die Dissertation ist in deutscher oder englischer Sprache abzufassen. Eine Zusammenfassung der Dissertation in deutscher und englis...
      § 2 Promotionsleistungen

      (1) Die Promotionsleistungen bestehen aus der Dissertation und der öffentlichen Verteidigung.

      (2) Die Dissertation ist eine von der sich bewerbenden Person verfasste wissenschaftliche Abhandlung in einem in der Fakultät vertretenen Fach, die einen Fortschritt der wissenschaftlichen Erkenntnisse darstellt.

      (3) Die Dissertation ist in deutscher oder englischer Sprache abzufassen. Eine Zusammenfassung der Dissertation in deutscher und englischer Sprache ist erforderlich. Eine bereits bewertete Prüfungsarbeit kann nicht als Dissertation vorgelegt werden.

      (4) Die Dissertation kann bereits teilweise oder in besonders begründeten Ausnahmefällen auch als Ganzes veröffentlicht worden sein. Das Gebiet der Dissertation muss in der Regel in der Fakultät durch einen Professor oder eine Professorin, einen Juniorprofessor oder eine Juniorprofessorin oder einen Privatdozenten oder eine Privatdozentin vertreten sein.

      (5) Die öffentliche Verteidigung dient dem Nachweis, dass die sich bewerbende Person die benutzten Arbeitsmethoden, die Problemstellung und Ergebnisse ihrer Dissertation kritisch zu diskutieren und in das Gesamtgebiet des Fachs, in dessen Rahmen die Dissertation fällt, einzuordnen vermag.
    • in Englisch möglich Ja
    • gemeinschaftliche Dissertation Ohne Ang.
    • in anderer Fremdsprache möglich Ohne Ang.
    • kumulative Dissertation Ohne Ang.
  • Institutionelle Informationen
    • Informationsportal zu deutschen Forschungseinrichtungen.

      Über das Informationsportal GERiT haben Sie Zugriff auf über 25.000 deutsche Forschungseinrichtungen. Wenn Sie auf das Logo klicken, gelangen Sie direkt zu Informationen über die Forschungseinrichtungen der gerade im Hochschulkompass angezeigten Hochschule.

  • Promotionsordnung
    • Fundstelle Internetseite der Uni Magdeburg
  • Hochschulporträt
    Die Hochschulvisitenkarte ist ein Service von

Das könnte Sie auch interessieren

Hochschulen

Ein Überblick über alle deutschen Hochschulen mit umfangreicher Suchmaske und detaillierten Informationen zu jeder Hochschule.

Hochschulen

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns