Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien : HfMTM Hannover

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Steckbrief

  • Hochschule Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • Fakultät / Fachbereich HfMTM Hannover
  • Promotionsfach / fächer
    ... Kommunikationswissenschaft; Musikpädagogik; Musikwissenschaft
    Kommunikationswissenschaft; Musikpädagogik ...
  • Sachgebiet(e) Musik
  • Doktorgrad(e) Dr. phil.
  • Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 4 Zulassung zum Promotionsstudiengang

      (1) 1Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion ist ein dem Master vergleichbarer Abschluss in einem wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Studiengang an einer wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes nach Maßgabe der Anlage 1 mit einem im Regelfall guten Gesamtprädikat, sowie die Aufnahme in den Aufbaustudiengang.
      2Der Antrag enthält Nachweise übe...
      § 4 Zulassung zum Promotionsstudiengang

      (1) 1Voraussetzungen für die Zulassung zur Promotion ist ein dem Master vergleichbarer Abschluss in einem wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Studiengang an einer wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes nach Maßgabe der Anlage 1 mit einem im Regelfall guten Gesamtprädikat, sowie die Aufnahme in den Aufbaustudiengang.
      2Der Antrag enthält Nachweise über die allgemeine Hochschulreife oder einer als gleichwertig anerkannten Vorbildung (Zeugnis), die bisherigen Studienabschlüsse, einentabellarischen Lebenslauf, Angaben zum Promotionshauptfach, ein Exposee zum Promotionsvorhaben, eine mit der Hauptbetreuerin/dem Hauptbetreuer abgeschlossene Betreuungsvereinbarung (s. Anlage 5), sowie je nach gewähltem Hauptfach den Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse gemäß Anlage 1.

      (2) 1In Ausnahmefällen kann der Promotionsausschuss auch Bewerberinnen/Bewerber mit einem Abschluss in einem anderen als in Anlage 1 aufgeführten Studiengang zulassen sowie Bewerberinnen oder Bewerber, die einen fachlich einschlägigen Fachhochschulmaster oder einen Bachelor Honours mit gehobenem Prädikat oder einen künstlerischen Masterstudiengang abgeschlossen haben. 2Diese Studierenden können zur Promotion zugelassen werden, wenn sie die Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit nachweisen. 3Dies geschieht in der Regel durch qualifizierte Studien- und Prüfungsleistungen im Rahmen eines zweisemestrigen Studiums (Qualifizierungsphase) der für das wissenschaftliche Fachgebiet der Dissertation erforderlichen Fächer sowie durch eine nachfolgende, qualifizierte Abschlussprüfung. 4Näheres regelt § 5. 5Die Abschlussprüfung wird durch zwei Hochschullehrerinnen oder Hochschullehrer abgenommen, die die in § 1 Absatz 1 genannten Promotionshauptfächer an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover vertreten und vom Promotionsausschuss bestellt wurden. 6Prüfungsgegenstand ist der Inhalt des zweisemestrigen Studiums. 17Die Prüfung ist mündlich und dauert eine Stunde. 8Sie kann einmal wiederholt werden. 9Die Prüfung ist bestanden, wenn sich die Mehrheit der Kommissionsmitglieder dafür ausspricht.

      (3) Erforderliche Studienleistungen nach Anlage 1, die an anderen wissenschaftlichen und künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen im Geltungsbereich des Grundgesetzes erbracht worden sind, werden nach Maßgabe der Gleichwertigkeit angerechnet.

      (4) 1Werden ausländische Studienabschlüsse nachgewiesen, so prüft der Promotionsausschuss, ob diese den deutschen Abschlüssen gleichwertig sind. 2Dabei sind rechtsverbindliche zwischen-staatliche Abkommen sowie die Anerkennungsempfehlungen der Kultusministerkonferenz (Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) und der Hochschulrektorenkonferenz zugrunde zu legen. 3Die Anerkennung kann von bestimmten Auflagen und Bedingungen abhängig gemacht werden, wie zum Beispiel die Ablegung von bestimmten Kenntnisprüfungen oder das Nachholen bestimmter Zulassungsvoraussetzungen nach Anlage 1. 4Es gelten die Richtlinien zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse (ANABIN, s. http://www.anabin.de).

      (5) Ausländische Bewerberinnen/Bewerber, die keinen deutschen Schul- oder Hochschulabschluss besitzen, haben deutsche Sprachkenntnisse, wie sie für die Zulassung zum Studium erforderlich sind, nachzuweisen (TestDaF 4 bzw. TDN 4).

      Anlage 1: Promotionshauptfach; Zulassungsvoraussetzungen und
      Sonderbestimmungen für einzelne Fächer

      Kommunikationswissenschaft
      a) Master im Studiengang Medienmanagement oder Medien und Musik der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover oder ein vergleichbarer wissenschaftlicher Abschluss. Über besondere Auflagen für Absolventinnen bzw. Absolventen anderer Fachrichtungen entscheidet der Promotionsausschuss im Einvernehmen mit dem zuständigen Promotionskomitee.
      b) Nachweis guter Englischkenntnisse.

      Musikwissenschaft oder Musikpädagogik
      a) Master Musikforschung und Musikvermittlung, Master of Education oder ein gleichwertiger Abschluss mit Unterrichtsfach Musik (Lehramt an Gymnasien oder Grund- Haupt- und Realschulen) an einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule oder an einer wissenschaftlichen Hochschule, Master im Studiengang Künstlerisch-pädagogische Ausbildung (Studienrichtung Instrumentalpädagogik/Profil Wissenschaft) der HMTMH, Master Medien und Musik der HMTMH, oder ein fachwissenschaftlicher Master (z.B. in Musikpädagogik/Musikwissenschaft). Über besondere Auflagen für Absolventinnen bzw. Absolventen anderer Fachrichtungen entscheidet der Promotionsausschuss im Einvernehmen mit dem zuständigen Promotionskomitee.
      b) Nachweis guter Englischkenntnisse.
    • Zulassung mit FH-Diplom möglich Ja
    • Zulassung mit BA-Abschluss möglich Ja
  • Dissertation
    • Auszug aus der Promotionsordnung
      § 1 Verleihung Promotionsgrad

      (1) Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover verleiht den Grad eines Doktors/ einer Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) für wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Kommunikationswissenschaft, der Musikpädagogik und der Musikwissenschaft.
      ...

      § 2 Dissertation

      (1) Die Dissertation muss die Befähigung der Verfasserin oder des Verfassers zu vertiefter und selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit erweisen ...
      § 1 Verleihung Promotionsgrad

      (1) Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover verleiht den Grad eines Doktors/ einer Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) für wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Kommunikationswissenschaft, der Musikpädagogik und der Musikwissenschaft.
      ...

      § 2 Dissertation

      (1) Die Dissertation muss die Befähigung der Verfasserin oder des Verfassers zu vertiefter und selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit erweisen und einen Beitrag zum Fortschritt der Wissenschaft auf einem der in § 1 Absatz 1 genannten Gebiete darstellen.

      (2) 1Die Dissertation muss in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. 2Die Abfassung in einer anderen Sprache, z.B. im Falle eines Cotutelle-Verfahrens, bedarf der Genehmigung durch den Promotionsausschuss (§ 3). 3In jedem Fall muss die Dissertation eine Zusammenfassung in deutscher und englischer Sprache und einen Lebenslauf enthalten.
    • in Englisch möglich Ja
    • gemeinschaftliche Dissertation Ja
    • in anderer Fremdsprache möglich Ohne Ang.
    • kumulative Dissertation Ohne Ang.
  • Institutionelle Informationen
    • Informationsportal zu deutschen Forschungseinrichtungen.

      Über das Informationsportal GERiT haben Sie Zugriff auf über 25.000 deutsche Forschungseinrichtungen. Wenn Sie auf das Logo klicken, gelangen Sie direkt zu Informationen über die Forschungseinrichtungen der gerade im Hochschulkompass angezeigten Hochschule.

  • Promotionsordnung
    • Fundstelle Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover 2016
  • Hochschulporträt

    Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) zählt zu den renommiertesten künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen in Deutschland. Rund 360 Lehrende – darunter zahlreiche international bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Pädagogik und Wissenschaft – engagieren sich in der Ausbildung von rund 1.500 Studierenden. Die Balance zwischen Musik, Schauspiel, Pädagogik und Wissenschaft sowie das Bekenntnis zur Exzellenz in der Spitzen- wie in der Breitenausbildung bilden den Kern ihres Selbstverständnisses.

    Exzellent in Kunst, Pädagogik und Wissenschaft

    Die HMTMH hält ein differenziertes Angebot von insgesamt 29 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie einen Diplomstudiengang Schauspiel,  den Aufbaustudiengang Soloklasse, einen Promotionsstudiengang und das Frühstudium Musik bereit. Mit den Instituten für Alte Musik, Neue Musik, Jazz|Rock|Pop und Kammermusik und zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter vereint die Hochschule außergewöhnliche Einrichtungen unter ihrem Dach. In nahezu allen Bereichen wird durch verbindende künstlerisch-wissenschaftliche Projekte fächerübergreifend gearbeitet. Studieren an der HMTMH bedeutet gleichermaßen Austausch mit Gleichgesinnten und wichtige Netzwerkbildung im eigenen Fachgebiet, weit über die Grenzen der Hochschule hinaus.

    Anerkannte Spitzenforschung

    1978 erhielt die HMTMH als erste Musikhochschule Deutschlands Promotions- und Habilitationsrecht und bildete ein starkes künstlerisch-wissenschaftliches Profil heraus, von dem heute alle Studiengänge profitieren. Forschungsstark präsentieren sich die Institute für Journalistik und Kommunikationsforschung, für Musik und Gender, für Musikphysiologie und Musikermedizin, für Musikwissenschaft sowie für Musikpädagogische Forschung und das Europäische Zentrum für Jüdische Musik. Hoch spezialisierte Institute, teils einzigartig in Deutschland, und beeindruckende Sammlungen und Publikationen, die der Disziplin neue Wege weisen, prägen das wissenschaftliche Profil der HMTMH.

    zählt zu den renommiertesten künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen Deutschlands

    fächerübergreifendes Arbeiten durch verbindende künstlerisch-wissenschaftliche Projekte

    "Die exzellente Qualität ihrer Mitglieder macht die HMTMH zu einer starken Akteurin: Engagiert, vorausschauend und verantwortungsbewusst übernimmt sie eine führende Stimme bei der Gestaltung von Kultur heute und morgen." Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Präsidentin der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Das könnte Sie auch interessieren

Hochschulen

Ein Überblick über alle deutschen Hochschulen mit umfangreicher Suchmaske und detaillierten Informationen zu jeder Hochschule.

Hochschulen

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns