Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien Hochschulname: Hochschule für Kommunikation und Gestaltung
Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Hochschulporträt

Hochschule für Kommunikation und Gestaltung
„Mit einer modernen Ausstattung und praxisnahen Studiengängen bietet die HfK+G individuelle Betreuung und ein ausgezeichnetes Lernklima an den Standorten Ulm und Stuttgart.”
Otto Wolff
Präsident der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung
Foto: Studierende an der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung in der Diskusision
Steckbrief
Hochschule für Kommunikation und Gestaltung
  • Hochschulleitung Präsident Otto Wolff
  • Studierendenzahl 157 (WS 2021/2022)
  • Hochschultyp Fachhochschule/HAW
  • Promotionsrecht Nein
  • Trägerschaft Privat, staatlich anerkannt
  • Habilitationsrecht Nein
  • Gründungsjahr 2013
  • Bundesland Baden-Württemberg
Hochschule für Kommunikation und Gestaltung auf Social Media:
Brücke zwischen Kreativität und Wirtschaft
Icon: uebersicht
Hochschule für Kommunikation und Gestaltung mit Standorten in Stuttgart und Ulm
Icon: uebersicht
Studiengänge werden als Vollzeitstudium und als duales Studium angeboten

Die private, staatlich anerkannte Hochschule für Kommunikation und Gestaltung mit Standorten in Stuttgart und Ulm ist die neue Kreativschmiede im Süden Deutschlands. Die Bachelorstudiengänge in den Bereichen Gestaltung und Kommunikation schlagen die Brücke zwischen Kreativität und Wirtschaft.

Kreativ studieren - Dual oder normal?
Icon: studium
bietet bedarfsgerechte Studienangebote und ein praxisorientierte Lehrkonzept
Icon: studium
fördert die Kooperation und den Austausch zwischen akademischer Lehre, Unternehmen und öffentlichen Institutionen

Die Studiengänge werden sowohl in dualer als auch in klassischer Form angeboten. Das duale Studium verbindet Studieren an der Hochschule mit der Praxis im Partnerunternehmen, das klassische Studium bietet Praxissemester in der Hochschule.

Illustration

Am Standort Stuttgart erwerben die Studierenden alle Techniken der Illustration vom narrativen Format bis hin zu Sach- und Wissenschaftsillustrationen. Nach den sechs Semestern beherrschen sie unterschiedlichste Herangehensweisen und können medienübergreifend und medienübersetzend konzipieren und entwerfen.

Kommunikationsdesign

Im Studiengang Kommunikationsdesign werden die Studierenden zu Experten, wenn es um die gestalterische Umsetzung von Unternehmensstrategien geht: Grafik-Design, Fotografie oder digitale Medien sind die Aufgabenbereiche eines Kommunikationsdesigners.

Werbung und Marktkommunikation

Der Studiengang Werbung und Marktkommunikation macht die Studierenden zu Spezialisten für Kommunikationsprozesse aller Art. Neben klassischer Betriebswirtschaft, Marketing, Werbung, Public Relations, Event- und Messewesen stehen Themen wie Cross-Media-Strategien, Dialogmarketing und Social Media auf dem Vorlesungsplan.

Forschung an der HfK+G
Icon: forschung
Forschung und Entwicklung sind tragende Säulen der Hochschule
Icon: forschung
Lehrende führen gemeinsam mit den Studierenden Forschungen zu Kommunikations- und Gestaltungsthemen durch

In unserem Forschungsinstitut werden vorwiegend Studien zur Wirkungs- und Imageforschung sowie Design- und Produktforschung betrieben. Für die Prüfung von Verhaltensprozessen stehen moderne Eye-Tracking-Systeme zur Verfügung.

Foto: Studierende hören eine Vorlesung an der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung
Foto: Studierende an der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung pausieren auf dem Campus
Foto: Studierende an der Hochschule für Kommunikation und Gestaltung arbeiten an Gestaltungsentwürfen

Das könnte Sie auch interessieren

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Promotion

Hinweise und Tipps für Ihr Promotionsvorhaben sowie eine umfangreiche Suche mit detaillierten Informationen zur Promotion an deutschen Hochschulen.

Promotion

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns