Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien Hochschulname: Hochschule Bochum - University of Applied Sciences
Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Hochschulporträt

Hochschule Bochum - University of Applied Sciences
„Unsere Stärken sind Persönlichkeitsentwicklung und Nachhaltigkeit. Alle Studiengänge aus den Disziplinen Ingenieurwesen, Informatik, Architektur und Betriebswirtschaft haben dazu vielfältige Lehrangebote.”
Prof. Dr. Jürgen Bock
Präsident der Hochschule Bochum
Foto: Blick aus der Luft auf Hochschule Bochum
Steckbrief
Hochschule Bochum - University of Applied Sciences
  • Hochschulleitung Prof. Dr. Andreas Wytzisk-Arens
  • Studierendenzahl 8.156 (WS 2021/2022)
  • Hochschultyp Fachhochschulen / HAW
  • Promotionsrecht Nein
  • Trägerschaft öffentlich-rechtlich
  • Habilitationsrecht Nein
  • Gründungsjahr 1971
  • Bundesland Nordrhein-Westfalen
Hochschule Bochum - University of Applied Sciences auf Social Media:
Regional und International

Die Hochschule Bochum (die BO) ist eine Fachhochschule für Ingenieurwissenschaften und Wirtschaft. Mit ihrem Hauptsitz im Ruhrgebiet ist sie in der Region verankert und zugleich international ausgerichtet.
Mit ca. 7.000 Studierenden ist die Hochschule überschaubar, die Atmosphäre weit persönlicher als an den großen Universitäten im Umkreis. Mit ihren Standorten in Bochum und in Heiligenhaus ist sie innovativ in Lehre und Forschung. Sechs Fachbereiche decken die fachlichen Schwerpunkte "Construction" (Architektur, Bauingenieurwesen, Geodäsie), "Engineering" (Elektrotechnik, Informatik, Mechatronik und Maschinenbau) sowie "Business" ab. Bei rund 80 Bachelor- und Masterstudiengängen setzt sie auf eine berufsfertige Ausbildung.
Seit den 90-er Jahren hat die BO Kontakte zu Universitäten in aller Welt ausgebaut. Enge Kooperationen sind daraus hervorgegangen. Die Art der Zusammenarbeit reicht von der Organisation von Praktika über den Austausch von Studierenden und Lehrenden bis hin zu gemeinsamen Forschungsprojekten und Studienangeboten mit Doppelabschluss.
Die zunehmende internationale Vernetzung führt zudem zu neuen Anforderungen in der Arbeitswelt. Sie hat darum Studienangebote geschaffen, die Auslandsaufenthalte mit einer intensiven Betreuung durch die Partner der BO ermöglichen.
Der Grundgedanke, dass Nachhaltige Entwicklung ein zentrales Anliegen von Gesellschaft und Wissenschaft sein sollen, ist bereits seit vielen Jahren im Hochschulentwicklungsplan verankert. Er soll die gesamte Organisation mit Lehre, Forschung, Infrastruktur und das Verhalten der Hochschule durchziehen.

Icon: uebersicht
Fachhochschule für Ingenieurwissenschaft und Wirtschaft
Icon: uebersicht
Ingenieurwissenschaften, Architektur, Wirtschaft und Nachhaltige Entwicklung
Studium und Lehre

Das Studienangebot der Hochschule Bochum umfasst die Architektur, klassische Ingenieurwissenschaften, Wirtschaft (auch international) und Nachhaltige Entwicklung.

Icon: studium
rund 80 Bachelor- und Masterstudiengängen
Icon: studium
enge Kooperationen zu Universitäten in aller Welt
Forschung

Innerhalb des systemischen Forschungsschwerpunkts „Nachhaltigkeitswissenschaften“ sind an der Hochschule Bochum Projekte zur E-Mobilität, rund um Fragen der Energieeffizienz sowie zu nachhaltigem Bauen und Produzieren profilbildend.

Icon: forschung
Nachhaltige Entwicklung als ein zentrales Anliegen von Gesellschaft und Wissenschaft
Icon: forschung
fest in der Region verankert und zugleich international ausgerichtet
Foto: Außenansicht der Hochschule Bochum
Foto: Blick auf das Gebäude des Fachbereichs Architektur der Hochschule Bochum

Das könnte Sie auch interessieren

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Promotion

Hinweise und Tipps für Ihr Promotionsvorhaben sowie eine umfangreiche Suche mit detaillierten Informationen zur Promotion an deutschen Hochschulen.

Promotion

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns