Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien Hochschulname: Bauhaus-Universität Weimar
Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Hochschulporträt

Bauhaus-Universität Weimar
„Studieren an einem experimentellen Ort: Die Bauhaus-Universität Weimar bietet ein kreatives Umfeld, in dem innovative Ideen und Experimentierfreudigkeit ernst genommen werden.”
Prof. Dr. Jutta Emes
Präsidentin der Bauhaus-Universität Weimar
Ansicht der Front des historischen Hauptgebäudes der Bauhaus-Universität Weimar bei Nacht.
Steckbrief
Bauhaus-Universität Weimar
  • Hochschulleitung Prof. Dr. Jutta Emes
  • Studierendenzahl 3.988 (WS 2021/2022)
  • Hochschultyp Universitäten
  • Promotionsrecht Ja
  • Trägerschaft öffentlich-rechtlich
  • Habilitationsrecht Ja
  • Gründungsjahr 1860
  • Bundesland Thüringen
Bauhaus-Universität Weimar auf Social Media:
Universität mit klarem Profil

Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Kunst und Gestaltung und Medien: Die Bauhaus-Universität Weimar verfügt über ein klares Profil. In Wissenschaft und Kunst wird hier an der Konzeption, Konstruktion und Gestaltung gegenwärtiger und zukünftiger Lebensräume gearbeitet – analytisch, kreativ und innovationsfreudig. Das Spektrum an den vier Fakultäten gründet in der Verbindung wissenschaftlicher, technischer und kreativ-künstlerischer Arbeiten. In Anknüpfung an die Wurzeln des historischen Bauhauses unter Walter Gropius steht "Bauhaus" im Universitätsnamen für Experimentierfreude, Offenheit, Kreativität und Internationalität.

Icon: uebersicht
analytisch, kreativ, innovationsfreudig und praxisnah
Icon: uebersicht
projektorientiertes Arbeiten ermöglicht persönliche Entfaltung
Studieren an einem experimentellen Ort

Das Spektrum der Bauhaus-Universität Weimar umfasst ca. 40 Studiengänge bzw. -programme und reicht von der Freien Kunst über Design, Visuelle Kommunikation, Mediengestaltung, -wissenschaft und -informatik bis zu Architektur, Bauingenieurwesen, Ingenieurwissenschaft und Umwelt sowie Management. In allen wissenschaftlichen Bereichen spielt, wie auch in der künstlerischen Entwicklung, die Praxisnähe eine wichtige Rolle. Projektorientiertes Arbeiten ermöglicht die persönliche Entfaltung und sichert in Kombination mit exzellenter Forschung und Lehre sehr gute Zukunftschancen.

Icon: studium
praxisnah in allen wissenschaftlichen Bereichen
Icon: studium
projektorientiertes Arbeiten fördert persönliche Entfaltung
Forschung und Nachwuchsförderung

Die Forschung an der Bauhaus-Universität Weimar ist vielseitig, international und interdisziplinär. Neben den Forschungsschwerpunkten "Digital Engineering" und "Kulturwissenschaftliche Medienforschung" existieren weitere Forschungsfelder wie "Stadt, Architektur und Umwelt", "Material und Konstruktion" und "Kunst.Design.Wissenschaft". In allen Forschungszweigen unterstützt die Bauhaus-Universität Weimar auf vielfältige Weise den wissenschaftlichen Nachwuchs. Intensive Betreuung bieten strukturierte Promotionsstudiengänge: Teamarbeit, Curriculum und Praxisbezug schaffen dabei die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Promotion.

Icon: forschung
vielseitig, international und interdisziplinär
Icon: forschung
unterstützt wissenschaftlichen Nachwuchs
Foto: In der Klimakammer der Professur für Bauphysik wird der Einfluss von Mensch und Raumklima simuliert.
Foto: Blick auf das Gebäude Kubus, in dem die Modellwerkstätten der Fakultät Architektur und Urbanistik untergebracht sind.
Foto: Zwei Studierende arbeiten mit Holz in der Holzwerkstatt der Fakultät für Kunst und Gestaltung.
Foto: Ansicht der Front des historischen Hauptgebäudes der Bauhaus-Universität Weimar bei Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Promotion

Hinweise und Tipps für Ihr Promotionsvorhaben sowie eine umfangreiche Suche mit detaillierten Informationen zur Promotion an deutschen Hochschulen.

Promotion

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns