Treffer 1 von ingesamt 1 Treffer

Ihre Suchkriterien Hochschulname: Fachhochschule der Wirtschaft
Zur Merkliste hinzufügen (Bitte loggen Sie sich ein)

Hochschulporträt

Fachhochschule der Wirtschaft
„Die besondere Qualifikation der FHDW spiegelt sich in der Tatsache wider, dass bereits über 90 Prozent der Studierenden vor Beendigung des dualen Bachelor-Studiums einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben.”
Prof. Dr. Stefan Nieland
Präsident der Fachhochschule der Wirtschaft
Foto: Absolventinnen und Absolventen werfen während der Abschlussfeier ihre Hüte
Steckbrief
Fachhochschule der Wirtschaft
  • Hochschulleitung Prof. Dr. Stefan Nieland
  • Studierendenzahl 2.044 (WS 2021/2022)
  • Hochschultyp Fachhochschulen / HAW
  • Promotionsrecht Nein
  • Trägerschaft privat, staatlich anerkannt
  • Habilitationsrecht Nein
  • Gründungsjahr 1993
  • Bundesland Nordrhein-Westfalen
Fachhochschule der Wirtschaft auf Social Media:
In­for­ma­tik trifft Wirt­schaft
1993 wurde die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) als eine der ersten privaten Fachhochschulen in NRW gegründet und verfügt heute über Campusse in Paderborn, Bielefeld, Bergisch Gladbach, Mettmann und Marburg. Das Studienangebot konzentriert sich auf die Bereiche Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik.

Kleine Studiengruppen, ein intensiver Kontakt zu den Dozenten, die Unterstützung bei der Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten und die persönliche Karriereberatung zeichnen die individuelle Betreuung der Studierenden an der FHDW aus. Ziel ist, dass die Studierenden ihr berufliches Potenzial entdecken, entwickeln und eine berufliche Orientierung erarbeiten.
Icon: uebersicht
die Verbindung von Theorie und Praxis ist das Erfolgsrezept der Fachhochschule der Wirtschaft
Icon: uebersicht
flexible Studienangebote aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik
Studium und Lehre
Die Verbindung von Theorie und Praxis ist das Erfolgsrezept der FHDW. Das duale Bachelor-Studium verbindet Lernphasen an der Hochschule mit Praxisphasen in den Partnerunternehmen. Etwa 650 Unternehmen gehören dem Kooperationsnetzwerk der FHDW an. Häufig übernehmen sie die Studiengebühren und stellen die Absolventen fest ein. So haben über 90 Prozent der FHDW-Studierenden bei ihrem Abschluss einen festen Platz im Unternehmen.

Mit dem speziellen Studienangebot der FHDW können sich auch Berufstätige zielorientiert weiterqualifizieren. Das berufsbegleitende Bachelor-Studium kombiniert den theoretischen Hochschulteil mit Praxiserfahrungen aus dem Berufsalltag und schafft eine ideale Balance zwischen Arbeitsalltag, Familie und Studium.

Das berufsbegleitende Master-Studium bietet eine fachliche Weiterqualifikation und schafft die besten Voraussetzungen, um spezielle Führungsaufgaben im betriebswirtschaftlichen oder Informatikbereich wahrzunehmen.
Icon: studium
bietet duale und berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge
Icon: studium
überschaubare Gruppen und intensive Betreuung durch die Dozent*innen
Forschung
Lehre und Forschung sind gleichberechtigte tragende Säulen des FHDW-Profils. Die FHDW bearbeitet in Forschungsprojekten innovative Fragestellungen ihrer Partnerunternehmen. Die Projektmitarbeit der Studierenden ergänzt somit ideal ihre Vorbereitung auf den späteren beruflichen Einsatz und ihre Karriere.
Icon: forschung
bearbeitet in Forschungsprojekten innovative Fragestellungen der Partnerunternehmen
Icon: forschung
Studierende werden in die Forschungsarbeit eingebunden

Das könnte Sie auch interessieren

Studium

Alle Studienmöglichkeiten staatlicher und staatlich anerkannter deutscher Hochschulen sowie Hinweise für eine erfolgreiche Studienwahl.

Studium

Promotion

Hinweise und Tipps für Ihr Promotionsvorhaben sowie eine umfangreiche Suche mit detaillierten Informationen zur Promotion an deutschen Hochschulen.

Promotion

Über uns

Der Hochschulkompass informiert über deutsche Hochschulen und ist bundesweit das einzige Portal, das auf Selbstauskünften der Hochschulen beruht.

Über uns