Results 1 of 1 total

Your search criteria Study Type: Second cycle

Management and Leadership Skills

Add to Watchlist (Please login)

Quick Overview

  • University University of Applied Sciences Rosenheim
  • Degree Master of Business Administration
  • Degree MBA Management and Leadership, MBA
  • Study Type Second cycle
  • Mode of admission local admisssion restriction
  • Application Deadline for Beginning Students This deadline has expired
  • Standard period of study (amount) 5 semesters
  • Study Mode (elucidation) part time; part time degree programmes for professionals
  • Location (main / branches campus) Rosenheim
  • Admission semester summer semester
  • Subject

    Das Business Administration gehört zum Studienbereiche Economic Sciences der Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Weitere Informationen zum Studienbereich Economic Sciences.

    Weitere Informationen zur Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Business Administration

    Das Business Management, Organization Management gehört zum Studienbereiche Economic Sciences der Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Weitere Informationen zum Studienbereich Economic Sciences.

    Weitere Informationen zur Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Business Management, Organization Management

    Das Human Resource Management gehört zum Studienbereiche Economic Sciences der Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Weitere Informationen zum Studienbereich Economic Sciences.

    Weitere Informationen zur Fächergruppe Economic Sciences, Law.

    Human Resource Management

  • Field of study
    • Target group Regardless of their line of study, all applicants with a Bachelor's or at an least equivalent degree (acquired in or outside Germany) can apply for this MBA course.
    • kind of Master course according to the KMK providing further education
    • Main instruction language German
  • Access and Admission Requirements
    • Mode of admission local admisssion restriction
    • Admission semester summer semester
    • For admission to the course, a Bachelor's degree (from a German or foreign university) or an at least equivalent degree (from a German or foreign university) with the overall grade of 'good' or better is required. In addition, at least one year of qualified practical professional experience must be demonstrated after the degree.

      Admission to the Master's course can also be granted with the overall examination grade of „satisfactory“ if the course-specific technical aptitude and motivation are successfully proven in an aptitude assessment procedure. Details, in particular regarding competence, admission, implementation, assessment and announcement of the results as well as repetition are regulated by a separate set of regulations.
      This can be viewed on the website of the university.

      If applicants demonstrate a completed degree programme for which less than 210 ECTS points, at least however 180 ECTS points, were awarded, the requirement for passing the Master's examination is proof of the missing credit points from the subject-relevant undergraduate courses offered at the University of Rosenheim.
    • Completion of first university degree Bachelor/Bakkalaureus
    • Required practical experience In addition to completing your first university degree, you need the following practical experience to be admitted onto this degree programme:
      • Internship
      • Work experience
  • Programme Dates and Deadlines
  • Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt
    • In allen Bundesländern gibt es Regelungen, die das Studieren ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung ermöglichen - vereinfacht häufig als "Studieren ohne Abitur" bezeichnet. Mehr über den Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte finden Sie auf unseren Informationsseiten Studieren ohne Abitur.
  • Contact / contact person
  • University Portrait
    „Die Hochschule Rosenheim bildet den Nachwuchs von morgen für die Region Südostoberbayern aus. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis, enge Unternehmenskontakte und internationales Renommee zeichnen uns aus.”
    Prof. Dr. Heinrich Köster
    Präsident der Technischen Hochschule Rosenheim
    Technische Hochschule Rosenheim
    Icon: uebersicht
    Angebot reicht von praxisorientierter Lehre bis zu guten Kontakten in die Wirtschaft
    Icon: uebersicht
    intensive persönliche Betreuung, hervorragende Ausstattung, fest integrierte Praxissemester
    Die Technische Hochschule Rosenheim legt besonderen Wert auf eine praxisorientierte Lehre. Studieren in familiärer Atmosphäre mit intensiver persönlicher Betreuung, hervorragend ausgestattete Werkstätten und Labore sowie fest in die Curricula integrierte Praxissemester bilden die Grundlage hierfür. Gute Kontakte zur Wirtschaft runden dieses Angebot ab.
    Studium und Lehre
    Icon: studium
    Studiengänge in den vier Fachbereichen Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Gesundheit
    Icon: studium
    ergänzt durch berufsbegleitende Studiengänge, Seminare und Zertifikatsprogramme
    Das Studienangebot der Technischen Hochschule Rosenheim umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den vier Fachbereichen Technik, Wirtschaft, Gestaltung und Gesundheit. Ergänzt wird dieses Angebot durch berufsbegleitende Studiengänge sowie spezielle Seminare und Zertifikatsprogramme der Weiterbildungseinrichtung. An den beiden Außenstandorten Campus Mühldorf a. Inn und Campus Burghausen werden speziell auf die Wirtschaft dieser Regionen zugeschnittene Studiengänge angeboten.
    Forschung
    Icon: forschung
    Forschung und Entwicklung ist die zentrale Servicestelle für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
    Icon: forschung
    in neun Kompetenzfeldern werden öffentlich geförderte Forschungsprojekte durchgeführt
    Die Abteilung „Forschung und Entwicklung“ (F&E) an der Technischen Hochschule Rosenheim ist zentrale Servicestelle für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Haus sowie für externe Partner. Sie ist Ansprechpartner für das Thema kooperative Promotion. Außerdem vermittelt, koordiniert und begleitet sie Projekte von der Idee bis zur Umsetzung. In insgesamt neun Kompetenzfeldern werden dabei öffentlich geförderte Forschungsprojekte sowie privatwirtschaftlich finanzierte Aufträge durchgeführt.

    Die Kompetenzfelder:
    - Information und Kommunikation
    - Produktion und Logistik
    - Ressourceneffizienz und Werkstoffe
    - Energietechnik und Energieeffizienz
    - Bautechnik und Bauphysik
    - Möbelentwicklung und Möbeldesign
    - Wirtschaft und Management
    - Gesundheit und Soziales
    - Statistische Datenanalyse und Modellierung