Wirtschaftswissenschaften studieren

Die Wirtschaftswissenschaften beschäftigen sich mit betriebs- und volkswirtschaftlichen Zusammenhängen, die mit Hilfe theoretischer Modelle beschrieben werden. Während sich die Betriebswirtschaftslehre bzw. BWL vor allem mit der Planung, Organisation und rechnerischen Darstellung von Entscheidungen und Handlungen in Betrieben befasst, widmet sich die Volkswirtschaftslehre bzw. VWL der ökonomischen Erklärung menschlichen Handelns. In der Betriebswirtschaftslehre steht demnach das erfolgreiche unternehmerische Handeln eines einzelnen Betriebes im Mittelpunkt, wohingegen die Volkswirtschaftslehre eher gesamtwirtschaftlich ausgerichtet ist und Faktoren wie Währungsentwicklungen, Konjunktur oder politische Entscheidungen berücksichtigt.

Wenn Sie Wirtschaftswissenschaften studieren möchten, sollten Sie natürlich Interesse an wirtschaftlichen aber auch an gesellschaftspolitischen Fragestellungen haben sowie gute Kenntnisse in den Schulfächern Wirtschaft, Mathematik und Englisch mitbringen. Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit zu analytischem Denken besitzen und Freude an selbstständiger und theoretischer Arbeit haben.

Wirtschaftswissenschaften studieren - Studium und Praktika

Im Studium Wirtschaftswissenschaften beschäftigen Sie sich mit theoretischen Modellen, die wirtschaftliche Zusammenhänge verständlich machen und erlernen mathematisch-statistische Methoden mit denen Sie selbst wirtschaftswissenschaftlich arbeiten können. Die vielen unterschiedlichen Vertiefungsrichtungen innerhalb der Wirtschaftswissenschaften ermöglichen es Ihnen, sehr individuelle Schwerpunkte in Ihrem Studium zu setzen, wie z.B. Industrie und Handel, Marketing und Vertrieb, Rechnungswesen, Sport-, Event- und Kulturmanagement oder auch Technologiemanagement.

Meist sind während des Studiums mehrwöchige Betriebspraktika vorgesehen und ein Auslandsaufenthalt ist empfehlenswert.

Studium Wirtschaftswissenschaften - Perspektiven

Mit einem erfolgreichen Studium in Wirtschaftswissenschaften ergeben sich insbesondere Beschäftigungsmöglichkeiten in nationalen und internationalen Unternehmen und Organisationen sowie im Bereich der Öffentlichen Verwaltung. Sie können z.B. im Marketing, dem Personalwesen, Rechnungswesen, Projektmanagement oder dem Vertrieb tätig sein. Möglich sind aber auch Tätigkeiten in der Marktforschung, Wirtschaftsförderung, Unternehmens- und Personalberatung oder im Bank- und Versicherungswesen.

Die beruflichen Tätigkeitsfelder umfassen u.a. die Betriebsorganisation und -planung, Management, Unternehmensführung oder den Einkauf und die Beschaffung.

Ein wirtschaftswissenschaftlicher Masterabschluss bietet in der Regel einen Vorteil gegenüber dem Bachelorabschluss, da dieser den Einstieg in höhere Positionen (z.B. im Management) zulässt, während ein Bachelorabschluss eher den Einstieg auf mittlere Ebenen ermöglicht.

Alle Studiengänge

Wirtschaftswissenschaften studieren - Studiengänge nach Studienfeld