Mathematik, Naturwissenschaften studieren

Die Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften beschäftigt sich mit der unbelebten und belebten Natur, beobachtet und beschreibt Naturerscheinungen und versucht, diese zu erklären. Es geht vor allem darum, anhand von Experimenten - die im Labor oder in der Natur durchgeführt werden - Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten zu erkennen und diese mit Hilfe von Modellen und Theorien verständlich zu machen. Die wichtigste Hilfswissenschaft hierfür ist die Mathematik. Das Wissen über die Beschaffenheit von Lebewesen und Stoffen ist die Grundlage für neue Technologien und Innovationen. Die Erkenntnisse aus der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften dienen eher praxisorientierten Studienbereichen und den Ingenieurwissenschaften als wichtige Grundlage und sind zum Teil sogar deren Voraussetzung.

Zur Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften gehören neben dem Studienbereich Mathematik und den klassischen Naturwissenschaften wie z.B. Biologie, Chemie oder Physik unter anderem auch die Studienbereiche Neurowissenschaften, Nanowissenschaften oder Umweltwissenschaften. Studienmöglichkeiten, die für eine Tätigkeit als Lehrer qualifizieren, finden Sie in der Fächergruppe Lehramt.

Gebäude der Technischen Universität Chemnitz (Foto: TU Chemnitz)

"Die TU Chemnitz kombiniert Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Mathematik mit Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. An den Schnittstellen entstehen einzigartige Studienangebote."

Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der Technischen Universität Chemnitz

Hauptgebäude der Universität Bonn (Foto: Universität Bonn)

"Die Universität Bonn bietet mit einem breiten Fächerspektrum und hervorragenden Lehrenden beste Voraussetzungen für Ihr Studium - und das alles in einer internationalen Stadt am Rhein. Wir freuen uns auf Sie!"

Prof. Dr. Michael Hoch, Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Studierende an der Hochschule Hannover (Foto: Hochschule Hannover)

"Die Hochschule Hannover steht für ein vielfältiges Studienangebot mit hoher Reputation in den angewandten Wissenschaften und Innovationen in der Forschung."

Prof. Dr. Josef von Helden, Präsident der Hochschule Hannover

Mathematik, Naturwissenschaften studieren - Voraussetzungen und Perspektiven

Wenn Sie sich für ein Studium aus der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften interessieren, sollten Sie Freude am Beobachten, Ordnen, Beschreiben und Messen sowie am Entwickeln von Modellen und Theorien haben. Interesse an Schulfächern wie Biologie, Chemie, Mathematik oder Physik sollten Sie ebenso mitbringen, wie abstraktes und logisches Denkvermögen.

Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften sind sehr häufig in der Forschung, der Lebensmittelindustrie oder pharmazeutischen Industrie tätig. Eine Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung von Bund und Ländern ist ebenso denkbar, wie eine Selbstständigkeit als Gutachter. Mathematiker sind neben dem Forschungsbereich zum Beispiel auch im Finanz- und Rechnungswesen tätig.

Alle Studiengänge

Mathematik, Naturwissenschaften studieren - Studienbereiche

Biologie

Betrachtet werden die vernetzten Systemen der Biosphäre sowie der Aufbau, die Strukturen, Prozesse und die Organisation der belebten Natur.

Biologie

Chemie

Die Chemie befasst sich mit der Zusammensetzung, Struktur sowie den Eigenschaften und Umwandlungen von Stoffen.

Chemie

Geografie

Die Geografie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die räumliche Strukturen an der Schnittstelle von Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften beschreibt und erklärt.

Geographie

Geowissenschaften

Im Fokus stehen die Entstehung, Entwicklung und der Zustand des Systems Erde und den darin ablaufenden Stoff- und Energiekreisläufen sowie Prozessen.

Geowissenschaften

Informatik

Informatik befasst sich mit der Technik und Anwendung der systematischen Verarbeitung von Informationen, v.a. mit Hilfe von Computern und Rechenanlagen. 

Informatik

Mathematik

Im Mittelpunkt stehen das Analysieren von Wechselbeziehungen zwischen unterschiedlichen Strukturen und das Untersuchen, aus welchen Annahmen, welche Konsequenzen folgen. 

Mathematik

Nanowissenschaften

Die Nanowissenschaften befassen sich mit der Herstellung und Nutzung von Materialien sowie Effekten im Bereich von einem bis einhundert Nanometern, wobei ein Nanometer einem Millionstel Millimeter entspricht.

Nanowissenschaften

Neurowissenschaften

Gegenstand sind der Aufbau und die Funktionsweise von Nervensystemen, die auf physiologischer, organismischer, molekularer und zellulärer Ebene untersucht werden.

Neurowissenschaften

Physik, Astronomie

Die Physik beschäftigt sich mit den Grundbausteinen der uns umgebenden Welt, von den größten kosmischen Maßstäben bis hin zu den kleinsten gerade noch auflösbaren Abständen.

Physik, Astronomie

Umweltwissenschaften

Die Umweltwissenschaften sind interdisziplinär ausgerichtet und befassen sich mit den Vorgängen und Prozessen im belebten und unbelebten Umfeld des Menschen.

Umweltwissenschaften

Mathematik, Naturwissenschaften studieren - Studiengänge nach Bundesland