Schiffstechnik studieren, Nautik studieren

Die Nautik beschäftigt sich mit der Navigation und dem Manövrieren von Schiffen über Binnengewässer und Meere. Eng mit der Nautik verbunden ist die Schiffstechnik, die sich mit dem Betrieb, der Überwachung und Instandhaltung aller technischen Geräte und Systeme beschäftigt, die auf einem Schiff zu finden sind. Neben den Studienfeldern Nautik und Schiffstechnik gehören auch die Meerestechnik und die Schiffsbetriebstechnik zu diesem Studienbereich.

Wenn Sie sich für Studiengänge der Nautik interessieren, sollten Sie über vertiefte Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik, Physik sowie Wirtschaft und Recht verfügen. Für das Studium Schiffstechnik benötigen Sie vor allem vertiefte Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie.

Sowohl bei der Nautik als auch bei der Schiffstechnik sollten Sie über mindestens gute Kenntnisse in Englisch verfügen, da Fachliteratur häufig nur in englischer Sprache zur Verfügung steht und im internationalen Schiffsverkehr gute Englischkenntnisse unerlässlich sind.

Schiffstechnik studieren, Nautik studieren - Studium und Praktika

Das Studium Nautik ist technolgie- und managementorientiert und vermittelt neben seemännischen Fähigkeiten auch naturwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und juristische Kompetenzen. Die Lehrinhalte reichen vom Navigieren und Manövrieren bis hin zur Schiffstechnik, Betriebswirtschaftslehre, Ladungstechnik, Meteorologie, Seerecht und Personalführung.

Das Studium Schiffstechnik ist stärker an den technischen Fächern orientiert und umfasst z.B. Lehrinhalte der Physik, Mathematik, Elektrotechnik und Technischen Mechanik. Hinzu kommen Lehrveranstaltungen z.B. aus der Anlagentechnik, Kälte- und Klimatechnik oder der Schiffselektronik.

Sowohl im Studium Schiffstechnik als auch im Studium Nautik sind meist verpflichtende Praxisphasen von unterschiedlicher Dauer vorgesehen, in denen Sie die im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse an Bord eines Schiffes praktisch anwenden. Meist sind sogar ein oder mehrere Praxissemester während des Studiums zu absolvieren.

Hinsichtlich der konkreten Zulassungsvoraussetzungen für die einzelnen Studiengänge im Studienbereich Schiffstechnik, Nautik sollten Sie sich möglichst frühzeitig informieren. Manche Hochschulen verlangen ein mehrwöchiges seemännisches Praktikum vor Studienbeginn, während an anderen Hochschulen eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Seefahrt Zulassungsvoraussetzung ist.

Schiffstechnik studieren, Nautik studieren - Perspektiven

Mit dem erfolgreich abgeschlossen Studium Nautik erwerben Sie oft neben dem akademischen Abschluss auch die Befähigung zum Nautischen Wachoffizier bzw. nach erfolgreichem Studium Schiffstechnik das Befähigungszeugnis als Technischer Wachoffizier.

Nach dem Studium der Nautik ergeben sich berufliche Einstiegsmöglichkeiten z.B. in der Schiffsführung von Fracht- und Passagierschiffen, dem nautisch-technologischen Schiffsbetrieb oder der Prozessgestaltung und -planung in der Logistik.

Das Studium Schiffstechnik ermöglicht einen beruflichen Einstieg u.a. in den Tätigkeitsfeldern Technischer Schiffsbetrieb oder technisches Schiffsmanagement.

Für den gesamten Studienbereich Schiffstechnik, Nautik ergeben sich zudem Beschäftigungsmöglichkeiten in Landberufen, z.B. in der Schifffahrtsverwaltung von Bund und Ländern sowie in Reedereien, Werften, Umschlagbetrieben und anderen Betrieben des Seeverkehrs. Auch der Schritt in die Selbständigkeit ist möglich, z.B. im Bereich der Gutachter- und Sachverständigentätigkeit. Für Führungspositionen wird in der Regel ein weiterführender Studienabschluss erwartet.

Alle Studiengänge

Nautik, Schiffstechnik studieren - Studiengänge nach Studienfeld